Kategorien
Allgemein

Horrorunfall: Zum “Chillen” ins Gras gelegt – von Mäh-Traktor überrollt

Eine 17-Jährige ist in Immenstadt im Allgäu beim Chillen auf einer Wiese von einem Traktor mit Mähwerk überrollt und schwer verletzt worden.

Die 17-jährige Immenstädterin war mit ihrem Motorroller unterwegs und machte an ihrer Lieblingsstelle, dem späteren Unfallort halt. Dort genoss sie im Bereich Rothenfels, bäuchlings in der Wiese liegend, die Abendsonne und den Ausblick über den Alpsee.

Als sich der Landwirt mit seinem schweren Mähgerät näherte, ging sie davon aus, dass er sie auf der Wiese auch sehen konnte. Dies war allerdings nicht der Fall, da das Mädchen hinter einer Kuppe lag. Der Landwirt überrollte das Mädchen, ohne sie gesehen zu haben.

Obwohl er sie mit einem Rad und dem Mähgespann überrollte merkte er nichts von dem Unglück und setzte seine Arbeitstätigkeit fort. Das schwer verletzte Mädchen verständigte mit ihrem Handy ihre Mutter, welche schließlich die Rettungskette in Gang setzte.

Nach einer kurzen Suche der eingesetzten Rettungskräfte und der Polizei konnte das Mädchen bei Bewusstsein aufgefunden werden. Zu diesem Zeitpunkt mähte der Landwirt immer noch sein Feld.

Weitere Mäharbeiten wurden durch die Polizei gestoppt. Nach der Erstversorgung wurde die schwer Verletzte schließlich mit dem Rettungshubschrauber in die Notfallklinik Murnau eingeliefert.

Nach ersten Einschätzungen des Notarztes sind die Verletzungen im Rücken- und Schulterbereich nicht lebensbedrohlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.